Nach oben

logo
Sie sind hier:  Startseite / Artikel / Allgemein

FDP wählt Kandidatenteam für Landtags- und Bundestagswahl 2017

Die Freien Demokraten im Kreis Paderborn haben auf ihrer Wahlversammlung im Restaurant "Zu den Fischteichen" die personellen Weichen für die kommende Landtags- und Bundestagswahl gestellt. Mit breiter Rückendeckung der Mitglieder wurden einstimmig der Paderborner Landtagsabgeordnete Marc Lürbke (Wahlkreis 101 Paderborn-Stadt) und die Delbrücker Ratsfrau Roze Oezmen (Wahlkreis 100 Paderborn-Kreis) als liberale Kandidaten für die kommende Landtagswahl am 14. Mai 2017 gewählt.

 

Kreisvorsitzender Marc Lürbke (39), schon seit 2012 Mitglied des Landtags und innenpolitischer Sprecher seiner Fraktion in Düsseldorf, betonte in seiner Rede die Notwendigkeit des politischen Wechsels und ging dabei besonders auf aktuelle Versäumnisse in der Inneren Sicherheit ein: Statt klarer Konzepte erleben wir hier unter Rot-Grün leider nur viel Flickschusterei und Aktionismus.So habe er in über 80 Reden im Landtag sowie vielfachen Anfragen und Anträgen Innenminister Jäger immer wieder konstruktive Vorschläge unterbreitet. Lürbke: Ich glaube wir müssen als Politik unseren Polizeibeamten bei ihrem immer schwieriger werdenden Job viel mehr den Rücken stärken - das gilt auch für die Justiz. Wir brauchen hier mehr Wertschätzung aber vor allem mehr Personal, eine konsequente Strafverfolgung und weniger Bürokratie. Dann wären wir schon ein großes Stück weiter.Lürbke konnte sich bereits vor einigen Wochen auf dem Bezirksparteitag der FDP in Herford als Spitzenkandidat seiner Partei in ganz Ostwestfalen-Lippe erfolgreich durchsetzen und hat damit gute Chancen auf einen aussichtsreichen Platz auf der Landesreserveliste und den Wiedereinzug in den Landtag.


Das Paderborner Team für 2017 blickt optimistisch ins kommende Wahlkampfjahr: Nicola Hagemeister,  Marc Lürbke MdL und Roze Oezmen (von links)

Roze Oezmen (45), Vorsitzende des FDP Stadtverbandes Delbrück und seit 2009 Mitglied des Rates, möchte vor allem in der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik stärkere liberale Akzente setzen: „Als Migrantin habe ich selbst erlebt, wie Integration tatsächlich funktionieren kann. Deshalb ist es mir auch so wichtig, dass Asyl und Einwanderung endlich wieder nach klaren Regeln organisiert werden. Ich glaube, wir brauchen dringend ein modernes Einwanderungsgesetz, das nach rechtsstaatlichen Prinzipien zwischen Flüchtlingen und Einwanderern unterscheidet. Mit ebenfalls deutlicher Mehrheit wählten die Liberalen die 24-jährige Lehramtsstudentin und stellvertretende Vorsitzende des Stadtverbandes Paderborn Nicola Hagemeister als Kandidatin zur kommenden Bundestagswahl. Hagemeister: "Wir sind ein gutes Beispiel dafür, dass der Freiheits- und Toleranzgedanke unserer Partei für junge und ältere Menschen nicht nur eine Gemeinsamkeit, sondern auch eine echte Perspektive darstellt! Meine Aufgabe und unser Ziel für 2017 ist es, diese Überzeugung allen Wählern zu vermitteln.

Quelle:http://www.fdp-kreis-paderborn.de/FDP-waehlt-Kandidatenteam-fuer-Landtags-und-Bundestagswahl-2017/55528c99267i1p3010/index.html

Anmerkung des Webteam: Frau Roze Özmen bekleidet aktuell ehrenamtlich auch die Position des 2.Vorsitzenden der Föderation Suryoye Deutschland - HSA

 

Geschrieben von: HSA am 06.11.2016





  

 

 Einloggen


  Passwort vergessen


Kalender
<< November 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  30  31 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30  1  2  3
Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 12
Suche
Drucken | | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen