Nach oben

logo
Sie sind hier:  Startseite / Artikel / Allgemein

Solidarität mit Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir nach dem Armenien-Beschluss im Bundestag

Die Abstimmung zur Armenien-Resolution war für das aramäische/assyrische Volk auch ein Meilenstein, da es von diesem Völkermord ebenfalls betroffen war. Die HSA/Föderation Suryoye Deutschland möchte sich als Dachverband von aramäischen und assyrischen Vereinen bei Cem Özdemir nochmals herzlichst bedanken für seinen unermüdlichen Einsatz. Nicht nur als Politiker mit türkischen Wurzeln, sondern auch als Mensch hat er eine mutige Entscheidung federführend vorangebracht. Deswegen mutig, weil er auch im Vorfeld wusste, was auf ihn zukommen würde. Er nahm in Kauf, dass ein Erdogan gegen ihn und alle sticheln würde, die diese Resolution mittragen würden. Entgegen einer Merkel, einem Gabriel oder Steinmeier hat er aber Menschlichkeit bewiesen und sich stark gemacht für die Völkermordopfer und damit für alle Unterdrückten. Dank seinem Engagement haben wir mit dem Armenien-Beschluss diesen historischen Sieg errungen.

Cem Özedemir

In unseren Augen ist er damit Vorbild und hat für uns Geschichte geschrieben. Die Kehrseite dieses Medaillons sieht leider sehr düster aus. Wenn ein Staatschef wie Erdogan wiederholt die Aussage verbreitet, die türkischstämmigen Parlamentarier hätten "verdorbenes Blut" oder sie wären „Terroristen“, sollte man sich nicht wundern, dass einige Unberechenbare diese Hetze als Befehl aufnehmen. So wurde mit vielen "unbequemen" Menschen in der Türkei umgegangen. Aber wir sind hier in Deutschland in einem Rechtsstaat. Wir hoffen, dass die deutsche Regierung den Ernst der Lage versteht und sich dementsprechend verhält.

Saliba Joseph, Vorsitzender der Föderation Suryoye Deutschland ist äußerst besorgt über die gezielten Hetz-Angriffe gegen Herrn Özdemir, die türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten und allen Befürwortern der Armenien-Resolution: „Erdogan und seine loyal ergebenen Organisationen in Deutschland betreiben eine brandgefährliche Hetze gegen die Demokratie, gegen deutsche Bundestagsabgeordnete somit gegen die deutsche Regierung. Das darf nicht ohne Konsequenzen bleiben! Die Bundesregierung hat sich zu lange von Erdogan herum schupsen lassen. Klare Worte zu den Drohungen aus der Türkei sind ein Anfang, aber das reicht bei weitem nicht. Alle diplomatischen Mittel und Sanktionen müssen gegen solch ein Fehlverhalten eines Staates und seines Oberhauptes eingesetzt werden.“

Roze Özmen, Vizevorsitzende der Föderation führt weiter aus: „Herr Özdemir, wir die Nachfahren dieser Völkermordopfer, sind bei Ihnen und werden Sie in jeglicher Form unterstützen. Gott möge Sie und Ihre Familie beschützen.


Die „Föderation Suryoye Deutschland“ ist der größte Zusammenschluss aller syrisch-orthodoxen Christen in Deutschland. Der Dachverband umfasst 17 aramäische und assyrische Mitgliedsvereine und vertritt die Interessen von aramäischen, assyrischen und chaldäischen Christen in Deutschland. Mehr als 150.000 dieser orientalischen Christen leben mittlerweile in Deutschland. Ihre Zusammenarbeit zu koordinieren und ihrer politischen Interessenvertretung hat sich der Dachverband zum Ziel gesetzt. Dafür arbeitet die Föderation überparteilich, überkonfessionell und unabhängig mit allen Kirchen und Organisationen der orientalischen Christen zusammen. Saliba Joseph aus Heilbronn ist der Gründungsvorsitzende der Föderation.

 

Geschrieben von: HSA am 13.06.2016





  

 

 Einloggen


  Passwort vergessen


Kalender
<< August 2022 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31  1  2  3  4
Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 26
Suche
Drucken | Föderation Suryoye Deutschland - HSA | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen