Nach oben

logo
Sie sind hier:  Startseite / Artikel / Pressemitteilung

Föderation Suryoye Deutschland warnt vor Folgen einer Abschaffung christlicher Bräuche

Statt Weihnachtsfeier ist die Rede sehr oft von Winter- oder Jahresabschlussfeier. Das Sankt-Martins-Fest soll Lichterfest heißen. Viele Weihnachtsmärkte werden Wintermärkte genannt. "Das darf nicht sein! Integration bedeutet auch, dass man sich den Traditionen der Gastgeber anpasst“, erklärt Saliba Joseph, 1. Vorsitzender der Föderation Suryoye Deutschland.

Wegen einer vermeintlichen Toleranz und politischen Korrektheit werden alte Traditionen christlichen Ursprungs geopfert, obwohl die meisten Andersgläubigen in Deutschland das nicht einmal befürworten. Diese kulturelle Gleichgültigkeit schadet letztlich dem Zusammenhalt der Gesellschaft und damit der Integration.

"Es ist doch absurd, wenn hierzulande die Weihnachtsmärkte umbenannt und christliche Symbole zunehmend aus der öffentlichen Wahrnehmung ent­fernt werden, nur um als tolerant zu gelten", ergänzt Roze Özmen, 2. Vorsitzende der Föderation.

Wozu kulturelle Gleichgültigkeit und ein Übermaß an vermeintlicher Rücksichtnahme auf Angehörige anderer Religionen führt, zeigt das Beispiel Großbritannien. Dort beklagen die Bürger inzwischen vielerorts eine Prädominanz von Islam und anderer nichtchrist­licher Kulturen, während Ausdrucksformen christlichen Glaubens systematisch zurückgedrängt werden. Und davon profitieren die Rechtspopulisten. Özmen: "Wir müssen begreifen, auch die Toleranz hat ihre Grenzen. Wenn diese Tatsache weiterhin ignoriert wird, besteht die Gefahr einer Überfremdung im eigenen Land mit fatalen Folgen für alle Bürger in Deutschland und Europa."

Die politischen Entwicklungen in EU-Staaten wie Ungarn und Finnland, das Abschneiden der FPÖ in Oberösterreich und ihr zu erwartender Stimmenzuwachs in Wien, aber auch der wiedererstarkte Zulauf für Bewegungen wie die Pegida in Deutschland, erhärten die These: Europa bewegt sich nach rechts. Joseph: "Das ist leider das Ergebnis einer jahrelangen Politik, die die eigenen Werte und Normen stets nach hinten gestellt hat. Wir appellieren an eine Rückbesinnung unserer christlichen Traditionen!"

 

 

 

Geschrieben von: HSA am 20.12.2015





  

 

 Einloggen


  Passwort vergessen


Kalender
<< November 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  30  31 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30  1  2  3
Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 25
Suche
Drucken | | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen